Bombe beim Linzer Zoo gefunden

Bild: Google Maps

Bombenfund beim Linzer Zoo! Um 11.15 Uhr Dienstagvormittag wurde in der Wolf-Huber-Straße eine etwa 75 Kilo schwere Fliegerbombe entdeckt, das Gebiet wurde vorübergehend gesperrt. Die Besucher mussten in den hinteren Bereich des Tiergartens in Sicherheit gebracht werden.

Bauarbeiter fanden das Kriegsrelikt bei Grabungen in einer Straße direkt neben dem Linzer Zoo. Sie alarmierten umgehend die Polizei.

Der Zoo war zu diesem Zeitpunkt auch aufgrund der Ferien gut besucht. Die Dutzenden Zoobesucher wurden daraufhin gewarnt und in einen sicheren Teil des Geländes, ganz hinten beim Kinderspielplatz und beim Buffet, gebracht.

Radius von 300 Meter abgeriegelt

In der Zwischenzeit wurde die komplette Hohe Straße für den Verkehr abgeriegelt. Das Grabungsgebiet wurde zusätzlich in einem Radius von 300 Metern gesperrt.

Die Polizei rückte mit einem Sprengstoffexperten an. Gegen 13 Uhr gab es dann Entwarnung. Die Bombe konnte entschärft werden. Die Straßensperre wurde aufgehoben.

Schon zweiter Fund

Laut Polizei wurde bereits vor zwei Wochen eine Handgranate bei der Baustelle gefunden, deshalb eine Spezialfirma für die Grabungen beauftragt, die jetzt die Fliegerbombe entdeckte. 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen