Video: Verdächtiger Trolley legte City lahm

In der Wiener Innenstadt musste am Freitagabend ein Teil der Kärntner Straße gesperrt werden. Grund: ein verdächtiger Gegenstand.

Die am Freitag Abend üblicherweise sehr belebte Kärntner Straße im ersten Bezirk in Wien wurde am Freitag Abend Schauplatz eines Polizeieinsatzes.

Nahe des Casino Wiens scheint ein herrenloser schwarzer Rucksack entdeckt worden zu sein, die Beamten mussten den Bereich zur Sicherheit räumen. Unzählige Schaulustige standen hinter den Absperr-Bändern.

Trolley auf der Bank

Gegen 20.15 Uhr soll der Notruf bei der Polizei eingegangen sein, gegen 22 Uhr war der Spuk vorbei. Der verdächtige Gegenstand wurde von den Beamten mitgenommen, es scheint ein Fehlalarm gewesen zu sein.

Es soll sich um einen Rucksack oder Trolley gehandelt, der auf einer der vielen Bänke mitten in der Kärntner Straße abgestellt worden war.

Röntgen und Hund

"Heute"-Informationen zufolge waren auch Polizei-Hunde im Einsatz. Die Polizisten hatten rund um das verdächtige Objekt herum eine Art mobiles Röntgengerät aufgebaut, um ins Innere blicken zu können.

Umstehende Passanten wurden im Zuge dessen gebeten, noch mehr Abstand zu nehmen. Die Röntgenbilder des verdächtigen Objektes wurden noch vor Ort ausgewertet.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Innere StadtGood NewsWiener Wohnen77 Bombay StreetPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen