Großeinsatz in Paris

Bomben-Alarm! Iranische Botschaft muss evakuiert werden

In Paris kam es am Freitag zu einem großen Polizeieinsatz in der Nähe der iranischen Botschaft. Nach einer Bombendrohung kam es zu einer Festnahme.

Newsdesk Heute
Bomben-Alarm! Iranische Botschaft muss evakuiert werden
Die Polizei steht mit einem Großaufgebot im Einsatz.
REUTERS

Großalarm am Donnerstagnachmittag in der französischen Hauptstadt Paris! Nach einer Bombendrohung rund um die iranische Botschaft wurde der unmittelbare Nahbereich des Konsulats durch die Polizei abgesperrt.

Laut Augenzeugen soll zuvor ein Mann mit einer Sprengstoffweste das Gebäude betreten haben. Wie französische Medien berichten, soll der Mann im Vorraum des Konsulats mehrere Fahnen abgelegt und angekündigt haben, den Tod seines Bruders rächen zu wollen. Im Anschluss soll sich der Verdächtige in einem Raum verschanzt haben.

Kurz vor 15 Uhr soll es Spezialkräften gelungen sein, den Mann zu verhaften. Bei einer Durchsuchung des Verdächtigen konnte kein Sprengstoff entdeckt werden. Nähere Informationen zu dem Einsatz sind bisher nicht bekannt.

Die Bilder des Tages

1/58
Gehe zur Galerie
    27.05.2024: 63 % wollen die Grünen nicht mehr in Regierung sehen. In Umfragen liegen die Grünen nur um die 8 %. Trotzdem wollen 29 %, dass sie der nächsten Regierung wieder angehören. <a data-li-document-ref="120038727" href="https://www.heute.at/s/63-wollen-die-gruenen-nicht-mehr-in-regierung-sehen-120038727">Das zeigt eine neue Umfrage.</a>
    27.05.2024: 63 % wollen die Grünen nicht mehr in Regierung sehen. In Umfragen liegen die Grünen nur um die 8 %. Trotzdem wollen 29 %, dass sie der nächsten Regierung wieder angehören. Das zeigt eine neue Umfrage.
    HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema