Bomben-Explosion unter Korsika-Fähre schockt Urlauber

Eine Explosion unter Wasser hat in Marseille zur Evakuierung einer Fähre geführt. Die Detonation ereignete sich am Sonntag. Die Passagiere hatten bereits das aus Korsika kommende Schiff verlassen. Vermutet wird, dass es sich um eine Weltkriegsbombe handelt, die unter dem Schiff explodierte.

D‌étonation au port
— La Provence (@laprovence)

Eine Explosion unter Wasser hat in der südfranzösischen Stadt Marseille zur Evakuierung einer Fähre geführt. Die Detonation ereignete sich am Sonntag. Die Passagiere hatten bereits das aus Korsika kommende Schiff verlassen. Vermutet wird, dass es sich um eine Weltkriegsbombe handelt, die unter dem Schiff explodierte.

Weder die 77 Passagiere noch die Fähre "Jean-Nicoli" selbst sind bei der Detonation zu Schaden gekommen, wie die Hafenbehörde der südfranzösischen Stadt mitteilte. Auch die Hafenanlagen wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Als die Bombe explodierte befanden sich nur noch Besatzungsmitglieder an Bord., Der Kapitän habe den Einstieg der neuen Passagiere, die nach Sardinien reisen wollten, gestoppt. Nun wird ermittelt. 

Seit dem in der vergangenen Woche ist die Sicherheitslage in Frankreich äußerst angespannt. 

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen