Bombenalarm beim Weißen Haus

Beim Checkpoint zum Weissen Haus behauptete ein Mann, einen Sprengsatz im Auto zu haben. Er wurde verhaftet und der Wagen durchsucht.

Beim Checkpoint zum Weißen Haus behauptete ein Mann, einen Sprengsatz im Auto zu haben. Er wurde verhaftet und der Wagen durchsucht.

Ein Mann wollte mit seinem Auto den Checkpoint zum Weißen Haus in der US-Hauptstadt Washington pawssieren. Er gab an, eine Bombe im Fahrzeug zu haben. Laut "CNN" wurde jedoch nicht Verdächtiges gefunden.

NEW: from the viewfinder of
— Ryan Nobles (@ryanobles)
Dennoch wurde der Mann festgenommen und sein Auto durchsucht. Rund um den Regierungssitz von US-Präsident Donald Trump wurden in der Folge die Straßen gesperrt.

Donald Trump war zu dieser Zeit nicht im Weißen Haus, er verbrachte das Wochenende in seinem Nobelclub "Mar-a-Lago" in Florida.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen