Bombe trifft Bus bei Gizeh – zwei Touristen sterben

Am Freitagabend ist es in Kairo zu einem schweren Bombenanschlag gekommen. Ziel war ein Bus mit Touristen, zwei von ihnen starben.

Am Rande der ägyptischen Hauptstadt Kairo ist es am Freitagabend zu einem schweren Explosion gekommen. Ein Bus mit Touristen wurde zum Ziel eines Bombenanschlags.

Laut lokalen Medien sollen mindestens zwei Menschen dabei ums Leben gekommen sein. Bei den Toten soll es sich um vietnamesische Staatsbürger handeln. Außerdem sollen zahlreiche Personen verletzt worden sein.

Bombe selbstgebaut

Das Innenministerium Ägyptens teilte mit, dass der Sprengsatz selbstgebaut war und an einer Straße nahe der Pyramide explodiert ist. Mindestens zehn Touristen seien verletzt worden, unter den Verletzten ist auch der Fahrer des Busses und ein Reiseführer.

+++ Dieser Artikel wird laufend aktualisiert +++



(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ÄgyptenGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen