Bombendrohung bei Show von Feine Sahne Fischfilet

Die Band, die sich offent gegen Rechts stellte, wollte eigentlich am Donnerstagabend in Chemnitz auftreten.

Als gerade die Vorband auf der Bühne stand, musste der Konzertsaal nach einem Anruf geräumt werden. "Es gab eine telefonische Drohung bei der Polizei", erklärte eine Polizeisprecherin den Zwischenfall.

Eine Stunde lang durchkämmten die Beamten das Gebäude, konnten jedoch keine Gefahr erkennen. Das Konzert mit den rund 500 Besuchern konnte letztendlich mit Verspätung starten.

Auf ihrer Facebook-Page schreiben Feine Sahne Fischfilet über den Vorfall: "Die örtlichen Faschos versuchen offensichtlich, den Auftritt jetzt mit allen Mitteln zu verhindern, nachdem sie sich mit den Gewaltandrohungen der letzten Tage nicht durchsetzen konnten".

Bereits am Mittwoch war nach Berichten vom 'Nordkurier' eine Vorführung des Films 'Wildes Herz' über den Frontmann der Musiker abgeblasen worden, nachdem Drohungen gegen die Veranstalter ausgesprochen wurden.

Schon öfter im Fokus der Rechten

Besondere Aufmerksamkeit erhielt der geplante Auftritt der Punker im Bauhaus Dessau: Nachdem rechte Gruppen online gegen das Konzert mobilisieren wollten, berief sich die legendäre Bühne auf ihr Hausrecht und sagte das Konzert kurzfristig ab. Nach viel Kritik an der Bauhaus-Leitung konnten Feine Sahne Fischfilet letztendlich an einem anderen Ort auftreten.

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ChemnitzMusikvideo77 Bombay StreetKonzert Theater Bern

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen