#MeToo-Satire mit drei Stars in Hochform

"Bombshell" erzählt von dem Ex-FOX News-Chef Roger Ailes, der 2016 wegen mehrfacher sexueller Belästigung seiner Mitarbeiter entlassen wurde. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit.
Sie sind blond, schlank und haben lange schöne Beine. Doch eine Sache schätzt "FOX News"-Chef Roger Ailes an seinen Moderatorinnen besonders: Sie reden nicht blöd zurück, wenn er einen sexistischen Kommentar von sich gibt. Und sie schweigen über die schmutzigen Dinge, die in seinem Büro hinter verschlossenen Türen passieren.

Als Gretchen (Nicole Kidman) sich dann doch gegen ihn auflehnt, wird sie gekündigt – und reicht prompt Klage gegen ihn ein. Der Vorwurf: Sexuelle Belästigung. Gretchens Anwälte sind skeptisch. Denn fast alle Mitarbeiterinnen sind "Team Roger". Nur Megyn (Charlize Theron) bleibt verdächtig neutral, auch Kayla (Margot Robbie) schweigt.

Mehr Satire als Drama, großartiger Cast



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Obwohl der Film sich um das heikle #MeToo-Thema dreht, ist "Bombshell" tatsächlich stellenweise mehr Satire als Drama. Er driftet aber nie ins Lächerliche ab. Dass das so gut funktioniert, hat US-Regisseur Jay Roach ("Austin Powers") vor allem seinem großartigen Cast zu verdanken – angefangen von der ambitionierten, aber verletzlichen Charlize Theron über die sensible und naive Margot Robbie bis hin zu der knallharten, selbstbewussten Nicole Kidman.



Regisseur ist feige





Etwas feige ist der Filmemacher dennoch: Sexistische Sprüche von Roger Ailes (z.B. "Läuft's mit dem Beruf nicht rund, mach's mit dem Mund") bekommen wir im Film fast nie von ihm selbst zu hören, sondern nur von seinen Opfern erzählt. Auch was Ailes Gretchen angetan hat, wird nie gezeigt. Und das, obwohl Roger Ailes damals vor Gericht als schuldig befunden wurde. Allein die Szenen mit Kayla und Megyn enthüllen, was damals wirklich hinter verschlossenen Türen passiert ist.



Dennoch: Die Botschaft des Films kommt an. Jede Frau sollte sich gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz wehren und keine Angst davor haben – ganz egal, wie mächtig der Boss ist.



"Bombshell" startet am 14. Februar in den österreichischen Kinos.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. lm TimeCreated with Sketch.| Akt:
ReviewStarsNicole Kidman

CommentCreated with Sketch.Kommentieren