Bond-Girl Tania Mallet aus "Goldfinger" ist gestorben

In dem Spionage-Actioner mit Sean Connery war Tania Mallet als Tilly Masterson zu sehen. Sie wurde 77 Jahre alt.
"Goldfinger" ist für seinen legendären Bösewicht (Gert Fröbe), das ikonische 007-Gefährt (ein Aston Martin DB5) und zwei der bekanntesten Bond-Girls aller Zeiten berühmt. Honor Blackman spielte Pussy Galore, die mit Bond in Fort Knox einfällt. Shirley Eaton war als Jill Masterson zu sehen, die Goldfinger hilft, beim Canasta zu betrügen, dann aber lieber mit Bond in die Kiste hüpft. Zur Bestrafung wird sie mit Gold überzogen und tot auf einem Bett drapiert.

Dann gab es aber auch noch ein drittes Bond-Girl in dem Film. Tania Mallet verkörperte Tilly Masterson, die Rache für den Tod ihrer Schwester schwört und dabei beinahe 007 eine Kugel verpasst.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Hauptberuflich Model

Über den offiziellen James-Bond-Twitter-Account wurde nun die traurige Nachricht von Mallets Tod verbreitet. Man sei in Gedanken bei ihrer Familie und ihren Freunden, heißt es in dem Tweet.



Tania Mallet, am 19. Mai 1941 im englischen Blackpool geboren, machte Karriere als Model, bevor sie mit "Goldfinger" einen Ausflug ins Film-Biz wagte. Es sollte ihr einziger bleiben. Danach war sie nur noch in einer Episode von "Mit Schirm, Charme und Melone" (1976) zu sehen. Tania Mallet ist die Cousine von Oscar-Preisträgerin Helen Mirren (73). (lfd)

Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
KinoFilmTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren