Es geht um 22.800 €: Bootsfirma verklagt die Geissens

Carmen Geiss, Robert Geiss
Carmen Geiss, Robert Geissimago images
Ein Bootshändler behauptet, die Familie Geiss würde ihm 22.800 Euro schulden. Es geht um nicht bezahlte Reparaturkosten.

Robert und Carmen Geiss haben Ärger mit einer Bootsfirma! Das Paar soll Reparaturkosten an ihrem Speedboot "Donzi – Roberto Geissini" in Höhe von rund 22.800 Euro nicht bezahlt haben, wie die "Bild" berichtet. Der Bootshändler wirft den beiden nun Vertragsbruch vor. Laut dem Blatt wurden sogar die US-Behörden alarmiert: Ein Haftbefehl soll gegen das Boot ausgestellt worden sein! 

"Die Kläger reichten einen Antrag ein, dass die US Marshals das Boot einziehen. Am 20. Januar gab die Richterin dem statt und am 25. Januar nahmen die US Marshals das Boot gemäß der gerichtlichen Anordnung fest", erklärte ein Gerichtssprecher der "Bild".

So reagieren die Geissens

Und was meinen die Geissens dazu? "Wir hatten vorletztes Jahr Dreharbeiten in Miami geplant, hatten 'Fast Boats', von denen das Boot gekauft war, beauftragt die 'Donzi' zu reparieren. 'Fast Boats' hatte eine Anzahlung von 50 Prozent auf ihre Rechnung erhalten, konnte dann aber nicht mehr rechtzeitig die Reparaturen fertigstellen, die Dreharbeiten verzögerten sich. Herr Geiss beschloss, das Boot aus der Werkstatt zu nehmen und woanders reparieren zu lassen", heißt es in einer Stellungnahme von Geiss-TV.

Die Klage bereitet dem Paar keine Sorgen: "Dass Marine Laywer aus Ford Lauderdale das Boot unter Arrest gestellt haben, beruhigt uns, da wir nun unsere Mängelanzeige und Schäden vor einem Gericht in Florida geltend machen können."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Carmen GeissRobert Geiss

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen