Bordell neben Kindergarten sorgt für Aufregung

In der Floridsdorfer Hauptstraße 16A - direkt neben einem Kindergarten - öffnete nun ein "Massagestudio" mit einschlägigem Angebot seine Pforten!
In der Floridsdorfer Hauptstraße 16A – direkt neben einem Kindergarten – öffnete nun ein "Massagestudio" mit einschlägigem Angebot seine Pforten!

Die WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald orten einen "Skandal" und fordern die "umgehende behördliche Überprüfung der Betriebsgenehmigung". Sollte diese vorliegen, müssten die Verantwortlichen im Magistrat "umgehend zur Verantwortung gezogen werden", so Schimanek.

Auch der Betreiber des Kindergartens ist alarmiert: "Wir werden alles unternehmen, um die Schließung des Bordells zu erwirken."

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen