Bordell warb mit Sex-Shop: Beate Uhse droht mit Klage

Diese Aktion könnte ein gerichtliches Nachspiel haben! Ein Meidlinger Bordell lud großflächig und in mehreren Bezirken per schreiend rosa Plakaten (plus sexy Engerl) für eine "Beate Uhse Show" am 7. Oktober.
Diese Aktion könnte ein gerichtliches Nachspiel haben! Ein Meidlinger Bordell lud großflächig und in mehreren Bezirken per schreiend rosa Plakaten (plus sexy Engerl) für eine "Beate Uhse Show" am 7. Oktober.

Das rief mehrere Anrainer auf den Plan, eine Dame wandte sich auch an "Heute": "Ich dachte, 'Beate Uhse' steht für freie, selbstbestimmte Erotik – und nicht für käuflichen Schmuddel-Sex in Bordellen", so die besorgte Leserin.

"Heute" fragte bei dem weltbekannten deutschen Erotik-Großhandel nach. Unternehmenssprecherin Doreen Schink: "Wir veranstalten keine 'Beate Uhse Shows' in Bordellen. Wir prüfen den Sachverhalt.".
Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: