Boris Becker musste im Gesicht operiert werden

Am Montag war Boris Becker mit Pflaster und blauem Auge auf der Wiesn aufgetaucht. Grund dafür war ein medizinischer Eingriff.

Die letzten Monate im Leben des Boris Becker hätten wahrlich positiver verlaufen können.

Nach großer Diskussion um einen Diplomatenpass und Trennung von Ehefrau Lilly, musste sich der ehemalige Tennis-Profi jetzt unter das Messer legen.

Hautkrebs

Auf dem Oktoberfest sah man den 50-Jährigen Anfang der Woche mit einem Pflaster und blauem Auge. Darauf angesprochen sagte Boris zu "Bild": "Ich war Montag beim Hautarzt, mir wurde ein Basaliom weggeschnitten".

Dabei handelt es sich um die häufigste Form von Hautkrebs. Mittlerweile gehe es ihm schon viel besser: "Es war eine Routinesache und es sieht schlimmer aus, als es ist".

Sorgerrechtsstreit mit Lilly

Privat befindet er sich momentan mit Noch-Ehefrau Lilly mitten im Sorgerechtsstreit um den gemeinsamen Sohn Amadeus (8). Dabei soll Lilly vom Richter zu einem Drogentest angehalten worden sein. (baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandDancing StarsKrankheitKrebsligaBoris Becker

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen