Bottas am Freitag Schnellster, Defekt stoppt Verstappen

Valtteri Bottas in Imola.
Valtteri Bottas in Imola.Imago Images
Mercedes hat in den Freitags-Trainings zum Grand Prix der Emilia Romagna das Tempo vorgegeben. Ein Defekt stoppte Max Verstappen. 

Bottas war nach dem Vormittags-Training auch am Nachmittag der Schnellste, stellte in 1:15,551 die Freitags-Bestzeit auf. Überraschenderweise auf dem Medium-Reifen. Der eigentlich schnellere Soft-Reifen war bei Temperaturen von bloß 13 Grad mit dem gelben Medium gleichauf.. .

Weltmeister Lewis Hamilton folgte seinem Mercedes-Teamkollegen auf dem zweiten Platz, lag bloß eine Hundertstelsekunde hinter dem Finnen. Pierre Gasly zeigte im Alpha Tauri als Dritter (+0,078) auf. Ferrari etablierte sich im Spitzenfeld. Carlos Sainz wurde Vierter (+0,283), Charles Leclerc Fünfter (+0,820). 

Max Verstappen wurde früh aus dem zweiten Freien Training gerissen. Die Antriebswelle am Red Bull war früh zu Bruch gegangen. Der Niederländer kam nicht bis zur Quaifying-Simulation, landete mit 1,448 Sekunden Rückstand auf dem 14. Platz. 

Mit einem Crash in Rivazza sorgte Ferrari-Pilot Leclerc für das vorzeitige Ende der Trainings-Session, vier Minuten vor Ablauf der Zeit. Nach der roten Flagge wurde die Einheit nicht mehr aufgenommen. Leclerc krachte in die Bande, brach sich die rechte Vorderradaufhängung. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1Valtteri BottasMax VerstappenLewis Hamilton

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen