Bottas fährt Bestzeit, Beinahe-Crash von Hamilton

Valtteri Bottas
Valtteri BottasImago Images
Valtteri Bottas hat sich von den Gerüchten über ein angebliches Mercedes-Aus nicht bremsen lassen, fuhr im ersten Spa-Training die Bestzeit.

Der finnische "Silberpfeil"-Pilot hatte in der ersten Trainingssitzung zum Grand Prix von Belgien mit 1:45,199 die schnellste Runde gedreht, damit Red-Bull-Star Max Verstappen um gerade einmal 0,164 Sekunden hinter sich gelassen. Pierre Gasly im Alpha Tauri hatte als Dritter bereits 0,500 Sekunden Rückstand. 

Im Aufwind präsentierten sich neuerlich die Ferraris. Charles Leclerc fuhr auf Rang vier (+0,619), sein Teamkollege Carlos Sainz unmittelbar vor Sergio Perez (+0,928) auf den fünften Platz (+0,736). 

WM-Leader Lewis Hamilton war bei wechselhaften Bedingungen auf der belgischen Ardennen-Achterbahn nicht in Fahrt gekommen, landete mit 3,025 Sekunden Rückstand auf dem 18. Platz. Die schnellste Runde hatte der britische WM-Führende abbrechen müssen, um eine Kollision mit Nicholas Latifi zu vermeiden. Der Williams-Pilot hatte den heranbrausenden 36-Jährigen nicht gesehen, Hamilton stieg stark in die Eisen, um dem Kanadier auszuweichen. 

Am Freitagnachmittag steht das zweite Freie Training auf dem Programm. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1Valtteri BottasLewis HamiltonMercedes GP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen