Bottas überrascht mit Bestzeit im Monza-Qualifying

Valtteri Bottas
Valtteri BottasImago Images
Valtteri Bottas ist im Qualifying von Monza eine echte Sensation gelungen. Der finnische Mercedes-Pilot drehte die schnellste Runde. 

Mit 1:19,555 hatte sich Bottas, der Mercedes mit Saisonende verlassen muss, um 96 Tausendstel vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton durchgesetzt. Der Brite, der vor dem letzten Outing noch in Front gelegen war, hatte im zweiten Versuch nicht mehr zusetzen können. 

Die Qualifying-Bestzeit bringt dem Finnen allerdings nicht die Pole Position, sondern bloß Startplatz eins im Sprintrennen am Samstag. Bei Bottas wird darüber hinaus vor dem Großen Preis am Sonntag die komplette Antriebseinheit getauscht, der "Silberpfeil"-Pilot damit aus der letzten Reihe starten. "Die Qualifying-Runde war richtig toll. Ich bin glücklich, wenn alles zusammenläuft. Ich fühle mich gut, befreit", so Bottas. 

Verstappen mit Platz drei zufrieden

WM-Leader Max Verstappen hatte es im Red Bull nur auf den dritten Platz (+0,411) geschafft, sich hauchdünn vor Lando Norris (+0,434) durchgesetzt. "Ich bin sehr glücklich, hier Dritter zu sein und hoffe, im Rennen ein bisschen näher dran zu sein", zeigte sich Verstappen durchaus zufrieden. 

Der künftige Mercedes-Pilot George Russell, der zuletzt im Qualifying brilliert hatte, war bereits im zweiten Qualifying-Abschnitt ausgeschieden, wird am Samstag vom 15. Platz starten. Auch die beiden Aston-Martin-Piloten Sebastian Vettel (11.) und Lance Stroll (12.) verpassten den Sprung ins Q3. 

Das Qualifying in Monza fand bereits am Freitag statt, da am Samstag zum zweiten Mal ein Formel-1-Sprint absolviert wird. Das Rennen über 18 Runden und 100 Kilometer ergibt die Startaufstellung für den Großen Preis am Sonntag. Der Sieger des Rennens ist auch offiziell der Pole-Setter. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1Mercedes GPValtteri Bottas

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen