Boyband BTS holt sich 6,5 Milliarden an der Börse

Das Management der siebenköpfigen Boyband aus Korea ging nun an die Börse.
Das Management der siebenköpfigen Boyband aus Korea ging nun an die Börse.EPA
Die Management-Firma hinter BTS ging jetzt an die Börse. Die Aktie der koreanischen Boyband schlug am ersten Tag ein und übertraf alle Erwartungen.

Popstars bringt man normalerweise mit Glamour, Partys und glitzernden Shows in Verbindung, aber nicht mit der trockenen Welt der Finanzen. Doch Big Hit Entertainment, die Management-Firma hinter BTS, ging jetzt an die Börse und übertraf alle Erwartungen. Die Aktie der koreanischen Boyband wurde mit einem Emissionspreis von umgerechnet 100 Euro ausgegeben, startete ihren ersten Handelstag an der Börse von Seoul aber gleich mit 200 Euro. Am Ende des Tages war das Unternehmen dann 6,5 Milliarden Euro wert.

Zum Vergleich: Österreichs wertvollste Firma ist die Verbund AG mit 9,3 Mrd. Euro. Auch die sieben Mitglieder der Band wurden mit einem Schlag noch reicher: Sie erhielten je 68.385 Aktien, was nun 13 Millionen Euro entspricht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
MusikAktienBörseGeldPop

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen