Brad Pitt kehrt der Filmbranche den Rücken

Der 55-Jährige verriet, dass er sich bereits aus Hollywood zurückzieht und für jüngere Kollegen das Feld räumt.
In einem Interview mit "GQ Australia" ließ Brad Pitt die Bombe platzen: "Ich bin als Produzent hinter der Kamera und ich genieße es sehr. Aber ich tue weniger und weniger. Ich glaube wirklich, dass es im Großen und Ganzen ein Spiel für jüngere Männer ist – nicht, dass keine gewichtigen Rollen für ältere Charaktere gäbe – ich fühle einfach, dass sich das Spiel selbst auf natürliche Weise weiterentwickelt. Es wird eine natürliche Auslese geben."

Diese Auslese betrifft laut Pitt aber nicht das Film-Biz selbst, das sich mit wachsender Konkurrenz aus dem Streaming-Bereich auseinandersetzen muss. "Ich sage mir gerne, es gibt Platz für beides", meint der Hollywood-Star. "Aber ich könnte auch ein Dinosaurier sein und es nicht mal wissen, Mann. Und der Komet könnte schon auf dem Weg sein."

Bevor Brad Pitt endgültig keine Filme mehr dreht (was übrigens auch sein Kumpel George Clooney vor einiger Zeit angekündigt hat), darf man ihn aber noch im neuen Werk von Quentin Tarantino bewundern. "Once Upon a Time ... in Hollywood" startet am 15. August 2019 in den österreichischen Kinos.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

(lfd)

Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsBrad Pitt

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren