Bradley Cooper & Jennifer Lawrence: Kein Sex

Bild: Reuters Fotomontage
Funktioniert eine Freundschaft zwischen Mann und Frau tatsächlich ohne sexuelle Hintergedanken? Bei Jennifer Lawrence (24) und Bradley Cooper (40) scheint es zu klappen. Die Schauspielerin reagierte auf die Gerüchte, dass sie mehr als nur "beste Freunde" seien und gibt das Geheimnis ihrer Beziehung preis.
Funktioniert eine Freundschaft zwischen Mann und Frau tatsächlich ohne sexuelle Hintergedanken? Bei (40) scheint es zu klappen. Die Schauspielerin reagierte auf die Gerüchte, dass sie mehr als nur "beste Freunde" seien und gibt das Geheimnis ihrer Beziehung preis.

Wie schafft man es, neben so einem heißbegehrten Single-Mann, und umgekehrt, zu stehen, ohne Schmetterlinge im Bauch zu haben? Bei der Premiere von "Serena", dem dritten, gemeinsamen Film von Lawrence und Cooper in New York, steht die 24-Jährige den Reportern Rede und Antwort.

"Ich habe ihn praktisch gezwungen, diesen Film mit mir zu machen. Er ist der Beste und ich liebe es, mit ihm zusammenzuarbeiten", sagt sie im Interview. Auf die Frage nach ihrer Freundschaft sagt sie knallhart "No Sex" also "Kein Sex".

Außerdem verbindet die beiden noch eine ganz bestimmte Leidenschaft: "Wir zählen beide zu den wohl größten Food-Fanatikern in Hollywood. Wir essen total gerne zusammen." Naja, Liebe geht ja bekanntlich auch durch den Magen...

Wunschdenken

Kaum ist Cooper brodelt die Gerüchteküche. Ist jetzt endlich die Zeit gekommen? Wird Bradley, wie schon so lange von den Fans gehofft, eine Beziehung mit Lawrence eingehen?

Seit der ersten Zusammenarbeit in "Silver Linings" 2012 schwärmen die beiden in hohen Tönen voneinander. "Wir sind seelenverwandt. Er ist der beste Schauspieler, den ich kenne", kichert Jennifer, während der 40-Jährige sagt: "Sie wird jedes Jahr besser. Ihre Persönlichkeit überstrahlt sie alle." Jedoch gab es nie eine offizielle Liebelei - zum Leidwesen aller!

 
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen