Brand: Bewohner (38) aus dem 5. Stock gerettet

Wieder großer Brandalarm in Wr. Neustadt: Nach einem Küchenbrand in einem Apartment rettete die Feuerwehr den Wohnungsbesitzer.

Donnerstagnacht gegen 22.50 Uhr dürfte eine Fritteuse und in weiterer Folge Teile der Kücheneinrichtung in einer Wohnung im 5. Stock einer Wohnhausanlage in Wr. Neustadt in Brand geraten sein.

Zwei Anrufer hatten nahezu gleichzeitig einen Brand im 5. Stock eines Wohnhauses in direkter Nachbarschaft zum Brandobjekt der letzten Woche gemeldet. Sofort wurde mit "B3", die zweithöchste Alarmstufe für Brandeinsätze durch den Disponenten der Bezirksalarmzentrale Wiener Neustadt ausgelöst.

Zwei Atemschutztrupps machten sich auf den Weg in den 5. Stock. Der erste Trupp rettete den Wohnungsinhaber, der offenbar geschockt, in der völlig verrauchten Wohnung stand. Der zweite Trupp begann mit Handfeuerlöschern aus dem Stiegenhaus mit der Brandbekämpfung, während eine Schlauchleitung zur Brandwohnung gelegt wurde.

54 Florianis im Löscheinsatz

Der Brand war in der Küche ausgebrochen. Durch den raschen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt blieb der Brand auf die Küche beschränkt. 20 Minuten nach der Alarmierung der Feuerwehr Wiener Neustadt konnte bereits "Brand Aus" gegeben werden. Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt stand mit 54 Mann und elf Fahrzeugen eine knappe Stunde im Einsatz.

Die von den Kräften der Polizei Wiener Neustadt begonnene Evakuierung der Hausbewohner hatte nach Entwarnung durch die Feuerwehr wieder beendet werden können. Nach Durchlüftung des Stiegenhauses wurde den Bewohnern die Rückkehr in die Wohnungen wieder gestattet. Der 38-jährige Wohnungsbesitzer wurde wegen einer leichten Rauchgasvergiftung im Landesklinikum Wr. Neustadt ambulant behandelt. (wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SC Wiener NeustadtGood NewsNiederösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen