Brand: Frau rettet Familie

Hildegard Ö. (47) aus Königsbrunn (Tulln) drehte sich am Montagmorgen gerade nochmal im Bett um, als sie durch Geräusche in der Villa geweckt wurde.

Zuerst dachte die Frau an Einbrecher, da der Lärm aus dem Obergeschoß kam. Doch dann stieg ihr Brandgeruch in die Nase: Der Dachstuhl brannte lichterloh, das laute Knistern der Flammen hatte sie aufgeweckt. Sofort rüttelte sie ihren Mann Franz Ö. (50) und ihre Tochter (25) wach.

Fluchtartig verließ die Familie die prunkvolle Villa. Die Feuerwehr war binnen Minuten zur Stelle. 92 Florianijünger bekamen unter Einsatz von schwerem Atemschutz den Brand unter Kontrolle. Angrenzende Häuser und die Volksschule waren nicht gefährdet. Der Dachstuhl wurde durch das Feuer völlig zerstört, das Löschwasser macht das Haus unbewohnbar.

Schaden: mindestens einige Hunderttausend Euro! Vermessungsfach-Techniker Franz Ö. nimmt es mit Fassung: „Ich bin froh, dass wir am Leben sind.“ Er und seine Tochter blieben unverletzt, Hildegard Ö. musste ärztlich versorgt werden. Mögliche Ursache: ein Kabel- oder Kaminbrand.

Joachim Lielacher

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen