Brand in Ärztezentrum: Drei Verletzte

Spektakuläre Szenen in der Julius-Raab-Promenade in St. Pölten am Montagabend: Bei einem Brand in einem Ärztezentrum mussten Patienten und Ärzte übers Dach flüchten - 3 Verletzte.

Dramatische Minuten in der Julius-Raab-Promenade in St. Pölten am Montagabend - die Feuerwehr wurde zu einem "Kellerbrand" gerufen: Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges wurde festgestellt, dass es sich nicht um einen Kellerbrand handelte. Ein Lagerbereich auf der Innenseite eines Ärztezentrums stand in Flammen. Mediziner sowie Patienten mussten wegen der enormen Rauchschwaden durch Fenster und über ein Dach ins Freie fliehen.

Blockierter Notausgang

Die Feuerwehr St. Pölten startete sofort einen Löschangriff, hatte die Situation rasch unter Kontrolle. Glücklicherweise kam es zu keinem größeren Brand - bei einer Gesamtevakuierung des angrenzenden Einkaufszentrums hätte es schnell zu Problemen kommen können, da der Bereich des nächsten Notausganges durch zwei geparkte PKW fast zur Gänze blockiert war.

Drei Personen - darunter eine schwangere Frau - mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Universitätsklinikum St. Pölten eingeliefert werden. (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sankt Pölten-LandGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen