Wohnhaus in Flammen: Verletzter in Hirtenberg

In der Nacht auf Freitag kam es zu einem Großeinsatz in Hirtenberg. in einem Mehrparteienhaus war Feuer ausgebrochen.
Letzte Nacht kam es zu einem Großeinsatz in einem Wohnhaus in Hirtenberg (Bezirk Baden): Gegen 04.10 Uhr wurde eine Familie wegen Rauch und Brandgeruch unschön aus dem Schlaf gerissen. In der Dachgeschoßwohnung des Gebäudes, in dem mehrere Generationen der Familie leben, war Feuer ausgebrochen. Erst versuchte man noch, selbst Herr der Flammen zu werden – allerdings vergeblich, die Löschversuche scheiterten.

Gerade noch rechtzeitig konnten sich der 37-jährige Hausbesitzer, seine Familie und seine Mutter aus der Wohnung retten.

Fast 80 Einsatzkräfte aus fünf Gemeinden

Beim Eintreffen der Feuerwehr vor Ort, schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl, weshalb Verstärkung gerufen werden musste. Das berichtet das Bezirksfeuerwehrkommando Baden. 80 Florianis bekämpften schließlich den Brand.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bis in die frühen Morgenstunden

Das Feuer konnte in den frühen Morgenstunden gelöscht werden. Aufgrund des Großeinsatzes musste die LB 18 kurzzeitig gesperrt werden. Der Wert des verursachten Schadens und die exakte Brandursache sind laut Polizei noch unbekannt. Wegen Verdachts auf Rauchvergiftung wurde der 37-jährige Hausbesitzer ins Landesklinikum Baden eingeliefert.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. cls TimeCreated with Sketch.| Akt:
HirtenbergNewsNiederösterreichBrand

CommentCreated with Sketch.Kommentieren