Brand in Neunkirchen: Stadtchef rettet Mutter

Feueralarm am Montag in Neunkirchen am Areal des Hotel-Restaurants von Bürgermeister Herbert Osterbauer: Sechs Personen mussten versorgt werden.

Großalarm am Montag zur Mittagszeit in Neunkirchen: Am Areal des Hotel-Restaurants von Stadtchef Herbert Osterbauer gab es plötzlich starke Rauchentwicklung. Das benachbarte Wohnhaus war betroffen.

Hier kam es im Küchenbereich zum Ausbruch des Brandes, Rettung, Polizei und Feuerwehr mit rund zwei Dutzend Kameraden standen im Einsatz.

Hund und Kleinkind gerettet

Sechs Personen mussten gerettet werden, darunter ein Kleinkind (1), auch ein Hund wurde befreit. Einige von ihnen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung versorgt werden. Mittels Leitern mussten die Personen aus dem Gebäude gebracht werden, Osterbauer half bei der Rettung seiner betagten Mutter (86) persönlich mit. Der Stadtchef selbst hatte als einer der ersten die Einsatzkräfte alarmiert.

Der giftige Brandrauch hatte sich schnell im Gangbereich ausgebreitet. Während unter schwerem Atemschutz die Brandbekämpfung durchgeführt und der Flur belüftet wurde, wurden von weiteren Kräften insgesamt sechs Personen aus einer Wohnung im Erdgeschoß und einer weiteren Wohnung im Obergeschoss mittels Dreh- und Schiebeleiter befreit.

Alle sechs Personen wurden vom Rettungsdienst vor Ort ambulant versorgt. Die 86-Jährige wurde in weiterer Folge zur Beobachtung ins Krankenhaus Neunkirchen gebracht.

Die Brandursachenermittlung wurde von der Polizei aufgenommen. Nach rund zwei Stunden konnte der Einsatz für die Feuerwehr beendet werden.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NeunkirchenGood NewsNiederösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen