Großbrand in Talstation des "Zillertal Shuttles"

Schwieriger Einsatz für die Feuerwehr in 1.450 Metern Seehöhe: Ein Großbrand hat die Talstation des Zillertal Shuttles bei Hochfügen schwer beschädigt.

Ein Brand in der Verbindungs- bzw. Talstation des Zillertal Shuttles in Hochfügen (Bezirk Schwaz) hat am heutigen Montagvormittag die Feuerwehren in Atem gehalten.

Aus bisher ungeklärter Ursache ist gegen 9.30 Uhr ein Feuer in dem Gebäude der 8er-Gondelbahn ausgebrochen. Die Löschtruppe Hochfügen begann unmittelbar mit der Brandbekämpfung, die Feuerwehr Fügen wurde nachalarmiert.

(Video: ZOOM.TIROL)

Beim Eintreffen der Floriani leckten bereits Flammen aus den Fenstern der Station, eine schwarze Rauchsäule hing über dem Gebäude.

Glücklicherweise konnten die Einsatzkräfte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Kurz nach 11 Uhr konnte das erleichternde "Brand Aus" gegeben werden.

(Video: ZOOM.TIROL)

Das Ausmaß des Schadens an der Gondelbahn ist noch nicht abschätzbar, dürfte aber enorm sein. Brandermittler sind vor Ort und sollen jetzt die Unglücksursache finden, die Anlage bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Verletzte hat es keine gegeben, da die Anlage noch geschlossen war. Das Ski-Gebiet hatte erst an diesem Wochenende seine Tore für die heurige Saison eingeschränkt geöffnet. Der Dauerbetrieb soll ab 7. Dezember aufgenommen werden.

Die Bilder des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SchwazGood NewsAntonia aus TirolBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen