Reifenlager-Brand in Villach unter Kontrolle

In einem Reifenlager in der Villacher Innenstadt ist am Donnerstagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Die Ursache dafür ist unklar.
Feuerwehreinsatz in der Villacher Innenstadt. Gegen 17 Uhr brach am Donnerstag in einem Reifenlager ein Feuer aus. Die Feuerwehr musste in die Steinwenderstraße, welche sich in der Nähe des Westbahnhofs befindet, ausrücken.

Verletzt wurde laut ersten Informationen niemand. Die Halle, in der sich die rund 8.000 Reifen befanden wurde allerdings stark beschädigt. Den Einsatzkräften gelang es jedoch rasch den Brand unter Kontrolle zu bringen. Am Abend war das Feuer unter Kontrolle, mussten nur noch einzelne Glutnester gelöscht werden.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Haus wurde evakuiert



Die Rauchentwicklung war so stark, dass an die Bevölkerung appelliert wurde Türen und Fenster geschlossen zu halten. Ein unmittelbar an die Lagerhalle angrenzendes Mehrparteien-Haus musste sogar evakuiert werden. Neben der Halle wurde auch ein weiteres Gebäude schwer beschädigt.

In einer Aussendung der Stadt Villach hieß es, dass die nähere Umgebung gemieden werden solle, auch um den Einsatzfahrzeugen freie Fahrt zum Einsatzort gewährleisten zu können.



Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
VillachNewsKärntenBrandBrand/Feuer

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren