Brandhaus in Simmering soll bewacht werden

Nach dem Brand eines Wohnhauses am Enkplatz in Wien-Simmering wurden nun auch immer mehr Bewohner Opfer von Diebstählen. Ein Security-Dienst soll helfen.
Nach dem verheerenden Brand eines Wohnhauses am Enkplatz (Simmering) sind die leidgeprüften Bewohner nun auch noch mit Diebstählen konfrontiert. Laut Bezirkschef Paul Stadler (FPÖ) soll es bereits zu 54 Einbrüchen gekommen sein. Gegenüber dem "Kurier" bestätigt die Polizei 30 Anzeigen.

Bei einem runden Tisch besprachen am Dienstag Bezirk, Vertreter der Hausverwaltung und der Polizei nun geeignete Sicherungsmaßnahmen. "Noch ist nichts fix", so Stadler zu "Heute". Sollte die Hausversicherung nicht die Kosten für einen Security-Dienst übernehmen, könnte der Verein "Leiwandes Simmering" dafür aufkommen, so Stadler. (red)





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SimmeringNewsWienDiebstahl