Brandstiftung auf Toilette: Schule in OÖ evakuiert

Aufregung in der NMS in Kremsmünster (OÖ). Dort gab es am Vormittag Feueralarm und eine Evakuierung. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Gegen 10 Uhr wurde in der NMS in Kremsmünster am Donnerstag Feueralarm geschlagen! In einer Knabentoilette im zweiten Stock brannte ein Mistkübel, der Papierspender darüber hatte ebenfalls Feuer gefangen.

"Durch das beherzte Eingreifen zweier Lehrkräfte konnte der Brand mittels Hand-Feuerlöscher eingedämmt bzw. gelöscht werden", so die Polizei in einer Aussendung.

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Kremsmünster führte Nachlöscharbeiten durch, belüftete das Gebäude.

Weitere Lehrkräfte evakuierten vorübergehend das zweite Obergeschoss der Schule.

Die Erhebungen durch einen Bezirksbrandermittler und eines Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle für OÖ ergaben, "dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Brandstiftung handelt", wie die Polizei berichtet. Die Ermittlungen laufen.

(rep)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KremsmünsterGood NewsOberösterreichBrandBrandstiftung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen