Braune Brühe – Hier jetzt kein Leitungswasser trinken

Bei diesem Anblick vergeht einem der Appetit aufs Wassertrinken.
Bei diesem Anblick vergeht einem der Appetit aufs Wassertrinken.Screenshot/ ORF Steiermark heute, 4.5.22
Im steirischen Birkfeld kommt seit Wochen braunes Wasser aus der Leitung, weil die Hauptquelle im Ort verschmutzt ist. Lösung hat man noch keine.

Von der braunen Brühe betroffen sind rund 1.500 Bewohner im Birkfelder Ortsteil Waisenegg. Wie der ORF Steiermark am Mittwoch berichtet, schwinde die Hoffnung auf eine schnelle Lösung mit jedem Tag, denn die Gemeinde weiß sich keinen Rat. Bürgermeister Oliver Felber (ÖVP) überlegt nun, das Wasser zu filtern, vorrangig will er aber nach einer neuen Quelle suchen: "Um eben diesen Bedarf, diese 100.000 Liter, die uns derzeit fehlen, abzufedern und parallel dazu eine Filteranlage anzudenken."

Braune Wäsche und wie kochen?

Bewohner berichten von brauner Wäsche, die aus der Waschmaschine kommt und auch das Kochen stellt sich mit der braunen Suppe schwierig dar. Denn die Gemeinde ist aufgefordert, das Wasser nicht zu trinken und stattdessen auf die kostenlosen Trinkwasserflaschen zurückzugreifen, die von der Gemeinde zur Verfügung gestellt werden. Gleichzeitig ergeht der Appell, möglichst viel Wasser zu sparen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen