Braut liest statt Gelübde Betrugs-SMS ihres Mannes vor

Es sollte "der schönste Tag des Lebens" sein. Stattdessen gab es eine Lektion fürs Leben.
Es sollte "der schönste Tag des Lebens" sein. Stattdessen gab es eine Lektion fürs Leben.istock
Eine Braut erhält am Vorabend vor ihrer Hochzeit eine schockierende Nachricht und stellt ihren Bräutigam vor dem Altar bloß.

Die meisten Menschen, die heiraten wollen, haben an den Tag ihrer Hochzeit hohe Ansprüche und Wunschvorstellungen: Sie möchten „den schönsten Tag ihres Lebens“ im Umfeld ihrer liebsten Menschen zelebrieren. Eine Braut hatte an ihrem Hochzeitstag kurzfristig andere Pläne. Sie wollte ihren Fast-Ehemann am Altar bloßstellen. In der Nacht vor ihrer Hochzeit hatte sie nämlich eine schockierende Nachricht erhalten.

Als sie sich mit ihren Brautjungfern noch ein Glas Sekt einschenkte, bekam sie von einer unbekannten Nummer eine SMS. Diese sollte ihr ganzes Leben verändern.

In der Nachricht waren Screenshots und Bilder, die eine Affäre mit ihrem Verlobten zeigten, zu sehen und dazu eine Botschaft: „Ich würde ihn nicht heiraten. Wirst du es tun?“

"Ich wünschte, meine Freundin hätte die Hälfte deiner Fähigkeiten"

Darin standen Dinge wie: "Dieses Wochenende. Du und ich. Es wird heiß werden!“ oder "Dein Körper ist unglaublich. Und du weißt, wie man ihn benutzt. Ich wünschte, meine Freundin hätte die Hälfte deiner Fähigkeiten." Die jüngsten Nachrichten waren ein paar Tage vor dem Hochzeitstermin ausgetauscht worden.

Der Schock saß tief. Unbewusst hatte sie jedoch länger eine Erkenntnis gehabt, für die sie nun den Beweis erhielt – und noch rechtzeitig, ehe sie diesen betrügerischen Mann zum Ehemann genommen hätte.

Die Frau wollte die Hochzeit nicht so kurzfristig absagen und diesen im Beisein von Familien und Freunden outen, um ihn zu blamieren. Deswegen las sie die Texte vor dem Altar vor.

Sie richtete sich mit folgenden Worten an die Gäste: "Heute wird es keine Hochzeit geben. Es scheint, dass Alex nicht der ist, für den ich ihn gehalten habe,“ und schloss mit: "Ich liebe euch alle und so schrecklich das auch ist, ich bin froh, dass ihr alle hier seid. Es wird heute keinen Hochzeitsempfang geben, sondern ein Fest der Ehrlichkeit, der Suche nach wahrer Liebe und dass ich meinem Herzen gefolgt bin, auch wenn es weh tat.“

Ihre Geschichte teilte die Braut (deren Name geändert wurde) mit dem australischen Magazin "Whimn".

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
LiebeEheBeziehung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen