Bregenz: Steinwürfe bei Pro-Gaza-Demo

Während die pro-palästinensische Demonstration in Wien am Sonntag weitgehend friedlich verlaufen ist, kam es bei einer ähnlichen Veranstaltung in Bregenz zum Eklat. Die etwa 1.600 Teilnehmer stießen beim Kunsthaus auf eine 20-köpfige Gegengruppe. Als die Steine flogen, ging die Polizei dazwischen.

Während die pro-palästinensische am Sonntag weitgehend friedlich verlaufen ist, kam es bei einer ähnlichen Veranstaltung in Bregenz zum Eklat. Die etwa 1.600 Teilnehmer stießen beim Kunsthaus auf eine 20-köpfige Gegengruppe. Als die Steine flogen, ging die Polizei dazwischen.

Die Route der genehmigten Demonstration führte vom Bregenzer Hafen entlang der Bahngleise zum Festspielhaus Bregenz. Der Protest ging großteils friedlich über die Bühne.

Doch beim Kunsthaus trafen die Demonstraten plötzlich auf 20 Gegendemonstranten, die auf der anderen Seite der Gleise ihren Unmut gegen die Pro Gaza-Demo kundtaten. Es blieb nicht nur bei Beschimpfungen.

Mehrere Teilnehmer der Pro-Gaza-Demo überquerten die Schienen und warfen mit Steinen auf die Gruppe. Die Polizei, die mit hundert Mann im Einsatz war, schritt ein und konnte gröbere Auseinandersetzungen vermeiden. Die Bahnstrecke blieb jedoch eine halbe Stunde lang gesperrt.

 

8- Bregenz: Tausende demonstrieren für Gaza. Auch in Bregenz lief die Demo sehr friedlich ab.
— AK Viyana Gönüllüler (@AkSevdaViyana)


Demo in Bregenz Bodensee
— Adriano Quaresma (@Q10_Adriano)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen