Brennender Adventkranz forderte zwei Verletzte

Im oberösterreichischen Andorf geriet am Sonntagvormittag ein Adventkranz in Brand. Das Feuer zerstörte die Einrichtung im Wohnzimmer. Eine 88-Jährige und ihr Sohn (58) wurden verletzt.

Beim Anzünden der vierten Kerze, fiel dem Mann das Streichholz hinunter. Das trockene Reisig ging sofort in Flammen auf. Der 58-Jährige wollte das Gesteck noch ins Freie tragen, es entglitt ihm aber mitten im Wohnzimmer. Daraufhin griff das Feuer auf das Sofa und schließlich auf die gesamte Einrichtung über.

Autolenker eilte zur Hilfe

Der Mann und seine Mutter flüchteten ins Freie. Ein zufällig vorbeifahrender Autofahrer aus St. Aegidi (48) bemerkte den Brand und eilte den Brandopfern zur Hilfe. Er verständigte auch die Feuerwehr, die den Brand löschte.

Die betagte Frau erlitt eine Rauchgasvergiftung, ihr Sohn erlitt zusätzlich Verbrennungen. Beide wurden ins Krankenhaus Schärding gebracht.

100.000 Euro Schaden in Pirching

Durch Adventkränze ausgelöste Brände sind leider keine Seltenheit. Am Samstag brannte aus demselben Grund auch ein Haus im steirischen Pirching. Die betroffene Familie brachte sich in Sicherheit, der Schaden beträgt aber rund 100.000 Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen