Brexit: EU und Briten einigen sich auf Fahrplan

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (l.) und Briten-Premier Theresa May (r.). Archivbild
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (l.) und Briten-Premier Theresa May (r.). ArchivbildBild: picturedesk.com
Die Europäische Union und Großbritannien sind sich offenbar einig: Bei den Brexit-Gesprächen wurde ein gemeinsamer Fahrplan ausgehandelt.

Rund ein Jahr nach dem Brexit-Referendum in Großbritannien ist es nun soweit: Am heutigen Montag haben die Verhandlungen über den britischen EU-Austritt begonnen.

Große Schritte gab es, wie erwartet, noch keine. Allerdings war man sich zumindest in einer Sache einig. Die EU-Staaten konnten sich mit den Briten auf einen gemeinsamen Fahrplan für den Brexit festlegen.

Wer in Großbritannien allerdings dann die Verhandlungen führen wird, ist noch nicht ganz klar. Premier Theresa May schlägt aus der eigenen Partei massiver Gegenwind entgegen und nach der vorgezogenen Neuwahl vor wenigen Tagen stehen die Tories ohne absolute Mehrheit da. Im Klartext heißt das: Die Konservativen müssen sich einen Koalitionspartner suchen und diesen auch bei der Stange halten. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonGood NewsWirtschaftskammer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen