Brigitte Nielsen verkuppelt jetzt einsame Wirte

Brigitte Nielsen verkuppelt als Moderatorin von "Wirt sucht Liebe" einsame Herzen im deutschen TV.
Der Hollywood-Star moderiert ab dem 24. April die neue Doku-Soap. Mit dem 15 Jahre jüngeren Italiener Mattia Dessi hat die Blondine nach eigenen Angaben endlich selbst "die wahre Liebe" gefunden und hilft nun anderen bei der Suche.

"Es ist eine Sendung über die Liebe. Alle Kandidaten sind auf ihre eigene Art einzigartig. Es wird viel zum Lachen, aber auch zum Nachdenken geben. Man versteht, warum es diesen Menschen so schwer fällt, jemanden kennenzulernen. Die Männer wagen mit uns einen großen Schritt. Schließlich offenbaren sie vor einem großen Publikum ihre Gefühle", beschreibt die 53-Jährige gegenüber 'spot on news' die neue Sendung.

"Einige Deutschkurse"

Sie selbst habe für den Job "einige Deutschkurse in Los Angeles besucht" und hoffe sehr, dass sich das gelohnt hat. Brigitte liebe Sprachen und deshalb ist es wohl auch nicht verwunderlich, dass sie mehrere fließend beherrscht. Sie habe schon auf Italienisch, Englisch und Dänisch moderiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Sendung könnte also der Startschuss für eine neue Karriere im deutschen TV sein. "Ich hatte in meinem Leben das Glück, viele unterschiedliche Karrieren wie das Modeln, Schauspielern, Moderieren oder Singen in unterschiedlichen Ländern verfolgen zu dürfen. Ja, die Show könnte der Beginn einer neuen Karriere in einem Land werden, in dem ich mich sehr wohl fühle", erzählt sie.

Weitere Reality-Formate würden sie ebenfalls reizen. "Eine neue Show? Warum nicht. Vielleicht gibt mir das deutsche Publikum ja wieder eine Chance". "Wirt sucht Liebe" läuft ab dem 24. April immer montags um 20.15 Uhr bei RTL II. (baf/bang)



Nav-Account heute.at Time| Akt:
DeutschlandTVLiebeTV-SerienBrigitte Nielsen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen