Brisante Affäre: Häfenchef liebt jüngere Sozialarbei...

Bild: Jelio-Anton Stefanov

Hinter den dicken Mauern eines großen Gefängnisses in Österreich wird derzeit heftig getuschelt. Der Grund: Die optische Wandlung des Chefs vom straighten Offizier zum schneidigen Jeans-Typen.

Für seine Flamme, eine rund 20 Jahre jüngere Justiz-Sozialarbeiterin, färbt sich der Anstaltsleiter sogar regelmäßig die Haare. Das Pärchen ist bemüht, das Gspusi unter Verschluss zu halten.

"Urlaube und Zeitausgleich nehmen sie oft zeitgleich in Anspruch. Es ist auffällig, fast jeder hier weiß von der Beziehung, erst jetzt wurden beide beim Heurigen gesehen. Natürlich ist eine Beziehung von Chef und Mitarbeiterin in Justizkreisen wegen möglicher Befangenheit recht problematisch", sagt ein Insider.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen