Kriegs-Unterstützung

Brisantes Papier – Nato-Operationsplan für Ukraine fix

Die Nato-Staaten haben einen Operationsplan für den Ausbau der Unterstützung der Ukraine beschlossen. Das Dokument wurde am Donnerstag fixiert.

Brisantes Papier – Nato-Operationsplan für Ukraine fix
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und Ukraines Verteidigungsminister Rustem Umerov.
REUTERS

Die Nato-Staaten haben einen Operationsplan für den Ausbau der Unterstützung der Ukraine beschlossen. Das Dokument wurde am Donnerstag am Rande eines Verteidigungsministertreffens in einem schriftlichen Verfahren angenommen, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Bündniskreisen erfuhr.

Bei dem Projekt geht es insbesondere darum, dass die Nato künftig die internationale Koordinierung von Waffenlieferungen und Ausbildungsaktivitäten für die ukrainischen Streitkräfte übernehmen will.

Russen sollen indirekt Ukraine-Hilfe zahlen

Die G7-Staaten haben sich vor ihrem am Donnerstag in Italien beginnenden Gipfel nach Angaben aus Paris auf die Auszahlung von 50 Milliarden US-Dollar (rund 46,5 Milliarden Euro) an die Ukraine bis Ende des Jahres geeinigt. "Es gibt eine Einigung", erklärte die französische Präsidentschaft am Mittwoch. Das Darlehen an die Ukraine solle mit "den Zinsgewinnen aus eingefrorenen russischen Vermögenswerten" zurückgezahlt werden.

Geldsache sei eine "amerikanische Initiative"

Den französischen Angaben zufolge handelt es sich bei der Idee um eine "amerikanische Initiative". Sollten "aus irgendeinem Grund die russischen Vermögenswerte freigegeben werden oder die Zinsen aus den Vermögenswerten nicht ausreichen, um das Darlehen zu finanzieren, müssen wir darüber nachdenken, wie wir die Last teilen", erklärte der Elysée-Palast weiter.

USA haben Langstreckenraketen an Ukraine geliefert

1/3
Gehe zur Galerie
    Die USA haben ATACMS-Raketen an die Ukraine geliefert.
    Die USA haben ATACMS-Raketen an die Ukraine geliefert.
    IMAGO/Avalon.red (Symbolbild)

    Zuvor hatte der Sprecher des Nationalen Sicherheitsrates der USA, Jake Sullivan, verkündet, es werde "Einigkeit unter den G7 herrschen, wenn es darum geht, diese eingefrorenen Vermögenswerte zu nutzen, um der Ukraine beim Wiederaufbau zu helfen".

    Diese Storys solltest du am Dienstag, 23. Juli, gelesen haben

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Nato-Staaten haben einen Operationsplan für die Unterstützung der Ukraine beschlossen, der die internationale Koordinierung von Waffenlieferungen und Ausbildungsaktivitäten für die ukrainischen Streitkräfte beinhaltet
    • Die G7-Staaten haben sich auf die Auszahlung von 50 Milliarden US-Dollar an die Ukraine bis Ende des Jahres geeinigt, wobei das Darlehen mit den Zinsgewinnen aus eingefrorenen russischen Vermögenswerten zurückgezahlt werden soll
    red, 20 Minuten
    Akt.