Briten bangen wegen Queen-Ausfällen

Bild: EPA

Seit zehn Jahren war Queen Elizabeth II. das erste Mal im Spital, wurde aber bald wieder entlassen. Trotzdem machen sich ihre Untertanen Sorgen um die 86-Jährige. Die Königin, die sonst nie Termine ausfallen lässt, muss schon wieder zuhause bleiben.

Seit zehn Jahren war Queen Elizabeth II. das erste Mal im Spital, wurde aber bald wieder entlassen. Trotzdem machen sich ihre Untertanen Sorgen um die 86-Jährige. Die Königin, die sonst nie Termine ausfallen lässt, muss weiter zuhause bleiben.

Die britische Queen Elizabeth II. musste aus Krankheitsgründen zwei weitere Termine absagen. Die 86-Jährige erhole sich zwar weiter von ihrer Magen-Darm-Grippe, „leider“ könne sie aber einen Termin am Mittwoch und Donnerstag nicht wahrnehmen, erklärte der Buckingham-Palast.

Allerdings setze die Queen ihren normalen Arbeitsrhythmus im Palast fort und hoffe, kommende Woche wieder ihr volles Programm absolvieren zu können.

Zuvor hatte es geheißen, die Queen werde nicht an der Messe zum Commonwealth-Tag in der Westminster Abbey in London teilnehmen. Die 86-Jährige müsse sich noch von den Folgen der Magen-Darm-Grippe erholen, worden war.

Die Queen hatte eine Nacht im Krankenhaus verbracht, am Montag vergangener Woche verließ sie das King-Edward-VII.-Hospital in London wieder. Die Erkrankung der 86-Jährigen und die damit verbundene Absage von ersten Terminen hatte die Briten schockiert: Elizabeth II. gilt als gesundheitlich äußerst robust und sehr pflichtbewusst - öffentliche Termine lässt sie eigentlich nie ausfallen.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen