Briten blechen für Meghans Haus 2,7 Mio. €

Bild: Reuters
Die Briten sind not amused: Die Sanierung von Frogmore Cottage, in welchem Prinz Harry und Meghan wohnen, soll mit Steuergeldern in der Höhe von 2,7 Millionen € finanziert worden sein.
Das neue Zuhause von Meghan und Harry war stark renovierungsbedürftig – es wurde von der Herzogin komplett umgestaltet. Unter anderem ließ sich Meghan eine Luxusküche einbauen und die viktorianischen Dielen austauschen.

Das Paar war vor der Geburt von Sohn Archie in seine neue Bleibe umgezogen – jetzt wohnt die kleine Familie neben Großmutter Elizabeth II. auf dem Gelände von Schloss Windsor.



CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Hier wohnen Meghan, Harry und Sohn Archie

Einrichtung zahlten Meghan und Harry privat

Offizielle Begründung für den Umzug war damals, dass es dort mehr Platz gibt. Gerüchten zufolge haben sich Harry und Meghan aber mit William und Kate zerstritten. Die Kosten für den kostspieligen Umbau werden aus Steuergeldern bezahlt – einzig die Installationen und die Einrichtung sollen die beiden privat beglichen haben. (isa)

Nav-AccountCreated with Sketch. isa TimeCreated with Sketch.| Akt:
GroßbritannienWeltRoyalsMeghan MarkleIsabella Martens

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren