Briten-Premier soll sich neue Möbel spenden lassen

Albtraum? Die Johnsons in ihrer Wohnung
Albtraum? Die Johnsons in ihrer WohnungPicturedesk
Briten-Premier Johnson will die Downing Street umgestalten – das Geld für neue Einrichtung fehlt jedoch. Eine Spendenaktion soll ihm jetzt aushelfen.

Downing Street Nr. 10, Westminister, London, eine der prominentesten Adressen der Welt: Hier lebt Boris Johnson (56) mit seiner Verlobten Carry Symonds (32) und Sohn Wilfred Lawrie Nicholas (bald 2). Laut britischen Medien ist das Paar aber nicht zufrieden mit dem Domizil, neue Möbel sollen her. Symonds sagte sogar, sie wolle den "John-Lewis-Albtraum" loswerden (Möbelhaus für Durchschnittsbriten).

Problem aber: Dem britischen Premier stehen pro Jahr "nur" 35.000 Euro für Einrichtung zur Verfügung. Offenbar zu wenig, deshalb soll jetzt eine Spendenaktion ins Leben gerufen werden. Offizieller Grund: "das Gebäude aus Gründen des Kultur- und Denkmalschutzes erhalten". Johnson könnte die Möbel selber zahlen. Will er aber angeblich nicht, weil er schon sechs Kinder zu versorgen hat.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Boris JohnsonGroßbritannienSpendeGeld

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen