Britney Spears hat sich in Psycho-Klinik eingeliefert

Der 37-jährigen Sängerin geht es im Moment nicht sonderlich gut. Sie begab sich vor einer Woche in ärztliche Betreuung.
Wie das Promi-Portal "TMZ" berichtet, soll sich Britney bereits vor einigen Tagen freiwillig in psychiatrische Behandlung begeben haben. Grund dafür sind angeblich die gesundheitlichen Probleme von Papa Jamie Spears.

Der 66-Jährige erlitt Ende 2018 einen lebensgefährlichen Darmdurchbruch. Seither musste er sich bereits zwei Operationen unterziehen. Britney, die sich um ihren Vater kümmert, verschob deswegen ihre Auftritte in Las Vegas.



CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Doch das scheint der 37-Jährigen nun selber schwer zuzusetzen. Ein Insider hat verraten, dass ihr die letzten Wochen und Monate schwer zu schaffen machen: "Besonders, als es nach dem zweiten Eingriff Komplikationen bei Jamie Spears gab, kam Britney damit einfach nicht mehr zurecht. Sie hat sich vor einer Woche selbst in eine Klinik eingecheckt und will 30 Tage dort bleiben".



Am Mittwoch meldete sich Britney mit einem inspirierenden Spruch bei ihren Fans auf Instagram. Daraus lässt sich ablesen, dass sie sich eine kleine Auszeit gönnt, um sich etwas um sich selber zu kümmern.

(baf)

Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
USAStarsSpitalPsychiatrieBritney Spears

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren