Bronze-Statue von Lemmy Kilmister begrüßt Barbesucher

Vor rund einem Jahr versetzte die Nachricht über den Tod von Lemmy Kilmister die Musikwelt in Trauer. Der beliebte Frontmann der Band Motörhead starb im Alter von 70 Jahren an einem Herzversagen. Ihm zu Ehren wurde im August in seiner ehemaligen Lieblingsbar eine Statue errichtet. Ein kurzer Dokumentarclip erzählt nun die Geschichte des Bronze-Lemmys.

Vor rund einem Jahr versetzte die Nachricht über den Tod von starb im Alter von 70 Jahren. Ihm zu Ehren wurde im August in seiner ehemaligen Lieblingsbar eine Statue errichtet. Ein kurzer Dokumentarclip erzählt nun die Geschichte des Bronze-Lemmys.
Ihren Ursprung nahm die Statue in einem Facebook-Post von Kato de Pena, dem Sänger der Metal-Band Hirax. Er meinte, es müsse zu Ehren von Lemmy eine Statue geben. Die Resonanz darauf war so groß, dass bald darauf konkrete Pläne geschmiedet wurden.

Mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne kamen etwas mehr als 22.000 Dollar zusammen. Der Künstler Travis Moore setzte sich daraufhin mit Mike Magliere, dem Besitzer von Lemmys Lieblingsbar "Rainbow Bar and Grill" zusammen, um ein geeignetes Konzept zu erarbeiten.

Man einigte sich schließlich auf den lebensgroße Bronze-Lemmy, der seit August 2016 die Besucher der Bar auf dem Sunset Boulevard in Los Angeles begrüßt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen