Brückner warnt: "Gemeinden müssen sparen wollen"

Der Landesrechnungshof schlägt Alarm! 298 der 444 Gemeinden im Bundesland Oberösterreich sind Abgangsgemeinden. Sie können ihren ordentlichen Haushalt nicht ausgleichen, es drohen sogar Pleiten.

Landesrechnungshof-Chef Helmut Brückner warnt: Die Gemeinden müssen ernsthaft versuchen, bei den laufenden Ausgaben einzusparen. Seine Tipps:

- Personalkosten sparen: Es gilt, die Aufgaben einzuschränken, die von den Kommunen freiwillig übernommen werden.
- Kooperationen fördern: Die sind innerhalb der Gemeinden, aber auch untereinander möglich.
- Förderungen reduzieren: Die Ziele sind zu hinterfragen.

Nur: Brückner hat nicht das Gefühl, dass die Gemeinden wollen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen