Bruder identifizierte Wiener Unfallopfer

Bild: Archiv/Symbolfoto
Ein am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall in der Wiener Innenstadt schwer verletzter Mann konnte Samstagnachmittag identifiziert werden. Am Vormittag hatte die Wiener Polizei eine Personenbeschreibung des im Koma liegenden Mannes ausgeschickt. Durch Medienberichte wurde der Bruder des Unfallopfers auf den Fall aufmerksam und meldete sich bei der Polizei.
schwer verletzter Mann konnte Samstagnachmittag identifiziert werden. Am Vormittag hatte die Wiener Polizei eine Personenbeschreibung des im Koma liegenden Mannes ausgeschickt. Durch Medienberichte wurde der Bruder des Unfallopfers auf den Fall aufmerksam und meldete sich bei der Polizei.

Der unbekannte Mann war bereits am Donnerstag in der Wiener Innenstadt bei einem Straßenbahnunfall schwer verletzt worden. Aufgrund wurde der Bruder des Verunfallten auf den Schwerverletzten aufmerksam und kam mit einem Foto auf ein Wachzimmer. Er meinte, die Personsbeschreibung würde auf seinen 39-jährigen Bruder passen, was letztendlich auch stimmte.

Bei dem Verletzten handelt es sich um einen alleinstehenden Wiener, so Polizeisprecher Roman Hahslinger. Der Fußgänger war am Donnerstag beim Parkring von einer Straßenbahn der Linie 2 erfasst worden und erlitt dadurch schwere Kopfverletzungen. Er liegt seitdem im Donauspital im Koma.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen