Brutaler Banküberfall auf der Landstraßer Hauptstraß...

Ein bewaffneter Räuber zwang am Freitagnachmittag unter Schussabgabe die Angestellten einer Bank in Wien-Landstraße zur Geldübergabe. Der maskierte Täter flüchtete, konnte jedoch wenig später von der Wiener Polizei gefasst werden.

Ein bewaffneter Räuber zwang am Freitagnachmittag unter Schussabgabe die Angestellten einer Bank in Wien-Landstraße zur Geldübergabe. Der maskierte Täter flüchtete,  konnte jedoch wenig später von der Wiener Polizei gefasst werden.

Wild-West-Szenen in einer Bankfiliale im Dritten. Am Freitag, um 14.24 Uhr, wurde die Bank Austria in der Landstraßer Hauptstraße 76 überfallen. Der mit einer Kappe und einem Mundschutz maskierte Täter bedrohte die Angestellten mit einer Waffe und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Täter hatte Gaspistole

Um seine Forderungen zu unterstreichen, schoss der Räuber einmal mit der Waffe in die Luft. Nachdem ihm ein geringer Bargeldbetrag übergeben wurde, floh der Mann zu Fuß aus der Bankfiliale. Er konnte unweit des Tatortes von Streifenpolizisten im Zuge der Alarmfahndung festgenommen werden.

Die Beamten konnte auch die bei der Tat verwendete Gaspistole sowie das erbeutete Bargeld sicherstellen. Bei dem Überfall wurden keine Personen verletzt. Der Beschuldigte befindet sich in Haft und wird derzeit von Beamten des Landeskriminalamtes Wien einvernommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen