Bryan Cranston bekommt Auftritt in "Better Call Saul"

Bild: Better Call Saul

Walter White wird im "Breaking Bad"-Spin-off "Better Call Saul" einen Auftritt bekommen: Im Februar ist die Serie auf Netflix angelaufen, seitdem wünschen sich Fans eine Rückkehr von Bryan Cranston. Nun gab der Co-Autor Vince Gilligan bekannt, dass er tatsächlich zu sehen sein wird.

Walter White wird im einen Auftritt bekommen: Im Februar ist die Serie auf Netflix angelaufen, seitdem wünschen sich Fans eine Rückkehr von Bryan Cranston. Nun gab der Co-Autor Vince Gilligan bekannt, dass er tatsächlich zu sehen sein wird.

als Rechtsanawalt Jimmy McGill, später Saul Goodman, handelt von seinem Leben sechs Jahre bevor er Walter White kennenlernt und seinen Job nur ausübt, um für seinen an Elektrosensibilität leidenden älteren Bruder Chuck sorgen zu können.

Die erste Staffel des "Breaking Bad"-Ablegers umfasst zehn Folgen, die von Februar bis April ausgestrahlt wurden. Die zweite Staffel soll 2016 gezeigt werden - allerdings noch ohne . In einem Interview mit New York Daily News erklärte Co-Autor und Produzent der Serie, Vince Gilligan, dass es eine Schande wäre, wenn Walter White in "Better Call Saul" nicht zu sehen wäre. Wann es aber soweit sein wird, behielt Gilligan für sich. In Staffel 2 wird er zumindest noch nicht zu sehen sein, denn die Figuren müssten dann auftreten, wenn es am besten zur erzählten Geschichte passt.

Bryan Cranston soll in "Better Call Saul" nicht nur Walter White mimen, sondern auch am Regiestuhl Platz nehmen. Schon bei "Breaking Bad" übernahm der Schauspieler in drei Folgen die Regie. Bleibt zu hoffen, dass Fans nicht allzu lange auf ihren geliebten "Heisenberg" warten müssen.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen