Bub (10) nach Fenstersturz auf der Intensivstation

Der Bub (10) stürzte gestern aus dem 2. Stock einer Wohnung in der Engerthstraße. Er erlitt schwere Kopfverletzungen, liegt auf der Intensivstation.

Wie "Heute" berichtete, stürzte der Zehnjährige am Dienstag gegen 17 Uhr im Gemeindebau Kurt-Heller-Hof in der Engerthstraße 249-253 (Leopoldstadt) aus dem Fenster, fiel mehrere Meter tief auf Beton. Der Bub erlitt dabei schwere Kopfverletzungen.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau wurden alarmiert, waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort und begannen sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen. Anschließend wurde der Bub von der Berufsrettung Wien – drei Teams waren vor Ort – notfallmedizinisch versorgt, auf einer Vakuum-Matratze immobilisiert und mit dem Rettungs-Hubschrauber ins SMZ Ost geflogen.  

Bub ist außer Lebensgefahr

Wie es seitens des Wiener Gesundheitsverbundes heißt liegt der gebürtige Syrer derzeit auf der Intensivstation. Sein Zustand ist zum Glück aber "stabil", er befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr. Wie genau aus zu dem Unfall gekommen ist, muss noch geklärt werden. Ersten Angaben zufolge war der Bub mit zwei Geschwistern allein in der Wohnung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cz Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen