Bub (11) vor Schule in Ottakring angefahren

Auf dem Weg in den Unterricht ist am Mittwochmorgen ein 11-jähriger Schüler im 16. Bezirk von einem SMART übersehen worden.
Kurz vor Schulbeginn gegen 7.45 Uhr kam es in der Sandleitengasse in Wien-Ottakring zu einem Unfall. Ein 11-Jähriger wurde dabei verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Leserreporter Yasin B. (21) arbeitet unweit der Kreuzung auf der das Kind angefahren wurde und sprach mit dessen Vater.

Kind sagt, es war grün

Wie der Vater des Buben berichtet, war sein Sohn gerade auf dem Weg Richtung Schule. "Die Ampel war grün", ist sich der 11-Jährige sicher. Doch als er über die Straße ging, fuhr ihn ein SMART an.

Der Fahrer des kleinen Pkws behauptet hingegen, dass die Ampel nicht grün, sondern rot war, als das Kind darüber lief. Der SMART-Lenker bemerkte den Schüler jedenfalls zu spät und fuhr ihn an. Polizei und Rettung rückten aus.

Rettung brachte 11-Jährigen ins Spital

Laut Berufsrettung Wien wurde der Bub bei dem Unfall nicht schlimm verletzt. Er hat leichte Abschürfungen im Gesicht und sein Unterarm dürfte gebrochen sein. Gemeinsam mit seinem Vater wurde er zur weiteren Behandlung ins Spital gefahren.

CommentCreated with Sketch.29 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Egal ob rot oder grün: Vorsicht ist bei Schulen immer geboten... (mp)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. mp TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienBildstreckeCommunity