Bub (13) lief in Favoriten vor die Straßenbahn

Der Jugendliche dürfte die Bim übersehen haben. Er wurde zu Boden gestoßen, kam aber glimpflich davon. Der Fahrer der Straßenbahn erlitt einen Schock.

Gefährliche Szene am Sonntag Abend in Wien-Favoriten: Ein Teenager wollte um 19.40 Uhr am Quellenplatz die Straßenbahngleise überqueren und übersah dabei eine Garnitur der Linie 67, die stadtauswärts unterwegs war. Der 13-Jährige trug eine Kapuze, berichteten die Wiener Linien gegenüber "Heute", und hatte dadurch möglicherweise nur eingeschränkte Sicht.

Ein Glück für den Burschen: Der Fahrer war beim Einfahren in die Kreuzung bereits langsamer geworden und legte dann eine Vollbremsung hin. Der Fußgänger wurde zu Boden gestoßen, konnte aber schon bald aus eigener Kraft wieder aufstehen.

Der Straßenbahnfahrer verständigte die Wiener Berufsrettung. Diese brachte den Burschen mit Prellungen und einer Beule am Hinterkopf zur Untersuchung in ein Spital. Der Fahrer wurde psychologisch betreut. Ein Passagier war bei der Notbremsung vom Sitz gerutscht und hatte sich den Kopf gestoßen, musste aber nicht ins Spital.

Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!

(pic)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CommunityUnfallVerkehrsunfallWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen