Bub (13) mit Ast schwer verletzt: "Sind schockiert"

Ein Bursch (13) wurde von einem Unbekannten mit einem Ast schwer verletzt. Der Vater des Buben sagt im Gespräch: "Wir sind schockiert".

Die Fotos vom Krankenbett des Welser Spitals sind schockierend: Das Gesicht des 13-jährigen Muslim ist dick angeschwollen, sein Auge komplett zu. Eine tiefe Wunde zieht sich quer über das Gesicht.

Sein Vater Aslan Maksharipov ist noch immer schockiert. Im Gespräch mit "Heute" erzählt er, wie sein Sohn im beschaulichen Stadl-Paura (Wels-Land) so furchtbar zugerichtet wurde.



So kam es zu der Attacke

"Es ist am Dienstag gegen 16 Uhr passiert. Ich war mit meiner Frau beim Finanzamt, unsere Buben haben in der Nähe auf einem Spielplatz gespielt. Plötzlich ist ein Mann zu ihnen gekommen, hat zu Pöbeln begonnen, weil mein Sohn eine Tarnhose angehabt hat".



Fremdenfeindlichkeit als Auslöser?


Der Unbekannte dürfte dann geschimpft haben: "Bist du beim Bundesheer oder wie?". Der Vater weiter: "Als mein Sohn dann im Gespräch erwähnt hat, dass er aus Russland kommt, ist er plötzlich auf ihn losgegangen".

Die Burschen versuchten wegzulaufen, der Mann hielt den Älteren aber fest, schlug mit einem Ast brutal auf ihn ein. Der jüngere Bub Ismael (12) konnte seinen Bruder losreißen, dann rannten die beiden Burschen davon. Der Schläger flüchtete.



"Es ist ein Wahnsinn"


"Als ich mit meiner Frau nach Hause gekommen bin, fanden wir unseren Buben schwer verletzt". Sofort fuhr der Vater mit seinem Sohn ins Welser Spital, wo er stationär aufgenommen werden musste. "Er musste zum Glück nicht operiert werden", so Maksharipov. "Wir sind immer noch schockiert, es ist ein Wahnsinn".

Der Vater hofft jetzt, mit einem Facebook-Posting Hinweise auf den Täter zu bekommen.

Die Polizei beschreibt den Mann in einer Aussendung so: "Der Täter war etwa 20 bis 25 Jahre alt, ca. 180 cm bis 185 cm groß, schlankes Gesicht, normale Statur, bekleidet mit schwarzer Kapuzen-Jacke ohne Ärmel, kein Unterleibchen oder Pullover darunter, blaue Jeans-Hose. Er trug keinen Bart und war offensichtlich zu Fuß unterwegs."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Stadl-PauraGood NewsOberösterreichAngriff

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen