Bub (2) lief im Schlaf mitten auf die Straße

Ortsansicht von Nesselwang (Ostallgäu): In diese Ort lief der kleine Schlafwandler auf der Straße herum.
Ortsansicht von Nesselwang (Ostallgäu): In diese Ort lief der kleine Schlafwandler auf der Straße herum.Bild: WikimediaCommons/CC BY-SA 3.0/Konrad Bach
Der kleine Schlafwandler rief im Traum laut nach "Mama". Eine Frau wurde auf die Schreie aufmerksam und rettete ihn von der Fahrbahn.
Im bayrischen Nesselwang dürfte in der Nacht auf Sonntag niemand ruhig geschlafen haben – am allerwenigsten ein zwei Jahre alter Bub.

Das Kind war mitten in der Nacht auf einer Straße herumspaziert und hatte laut nach seiner "Mama" gerufen. Wie der "ORF" berichtet, wurde eine 55-Jährige von seinen Schreien geweckt. Sie rannte aus dem Haus und brachte den kleinen Schlafwandler in Sicherheit.

Die verständigte Polizei versuchte erst, aus dem kleinen Mann den Namen und Adresse seiner Eltern herauszulocken, scheiterte jedoch. Also wurde Plan B initiiert: Mit Lautsprecherdurchsagen wurde in zwei Ortsteilen nach der "Mama" gesucht. Glücklicherweise konnte sie kurz darauf ausfindig gemacht werden.

Sie bestätigte, dass ihr Bub unter Somnambulie leidet: Er hatte im Schlaf offenbar unbemerkt die Haustüre geöffnet und war rund 300 Meter weit auf der Straße gelaufen, bevor die 55-jährige Anrainerin sich ihm angenommen hatte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
BayernNewsWeltPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen